Select Page
Schüco Äpfel auf der Ecobuild

Schüco Äpfel auf der Ecobuild

Ich war am 20. und 21. März 2012 auf der Ecobuild in London. Die Ecobuild ist eine jährliche Messe rund um das Thema nachhaltiges Bauen, ökologisches Design und Umweltschutz.
Auf der Messe habe ich meinen Kunden multiwatt Energiesysteme GmbH visuell begleitet. D.h. ich habe natürlich erst Mal Fotos gemacht, um sie dann auf den jeweiligen Social Media Kanälen für multiwatt zu präsentieren. Aber vor allem war ich da, um einen Imagefilm über multiwatt auf der Messe zu machen, sowie die Eindrücke der Solar-Branche mit einzubauen. Dieser folgt in den nächsten Tagen und wir dann auf dem Unternehmensblog der multiwatt Energiesysteme GmbHzu sehen sein.

Die Ecobuild ist eine wirklich sehr ästhetische Messe. Ihre Farbe ist dieser gewisse Blau-Ton der über all wieder zu finden. Am präsentesten war der Fussboden. Ein riesen großer hellblauer Teppich. Das macht doch schon sehr viel aus!

Ecobuild - schöner blauer Teppich

Ecobuild - schöner blauer Teppich

Ein sehr schönes Gespräch hatte ich mit einem netten Herr, er heißt Tony. Tony arbeitet bei nlg trader als technischer Direktor und hat auf der Ecobuild für die Firma Suntrap sogenannte Power Plastics vorgestellt. Power Plastics sind dünne, flexible Solarplatten. Es befindet sich eine Solar-Flüssigkeit in dieser Plastikhülle und an einem Ende kommt ein Kabel raus an dem man alles mögliche anstöpseln kann. Z.B. ein Handy. Beispielanwendungen auf dem Messestand war ein Mann in Tarn-Klamotten auf dessen Umhängetasche so ein Power Plastic eingearbeitet war. Während dieser Typ nun also durch die Wildnis rennt, kann er technische Geräte in dieser Tasche mit Hilfe des Power Plastics aufladen. Großartig! Solar to go.

Den Messestand meines Kundes multiwatt habe ich gestaltet. Das es die erste Große Messe des Kunden war, mit einem der kleinsten Stände von 3 x 3 Metern, musste ein Faltwand mit Tisch erst mal reichen.

Der multiwatt Messestand auf der Ecobuild 2012

Der multiwatt Messestand auf der Ecobuild 2012

Und ansonsten war es einfach mal wieder schön Englisch zu sprechen. Ich hatte schon die Befürchtung ich sei sehr eingerostet. Aber nach ein, zwei Stunden war ich wieder voll drin in dem wunderschönen british english. Love it!