Select Page

Cinelli Messestand auf der VELO-Berlin

Eigentlich kann ich schon sagen, dass der Monat März mein Messe-Monat ist. Berliner Fahrradschau, CeBit, Ecobuild und jetzt die VELO Berlin. Also gestern quasi.

Was ganz klar dominierte waren Lastenfahrräder alles Art und Elektrofahrräder. Oder auch gerne mal die Kombination. Ein Elektro-Lastenfahrrad. Da möchte ich auch gleich mal jemanden hervorheben. Bzw. waren sie die einzigen mit denen ich mich länger unterhalten hab. Das Ehepaar um umaZooma. Sie erzählte uns von der Idee: dass das erste Kind aus dem Kinderwagen rausgewachsen ist und nun die Problematik vor der Tür stand: wie bewegen wir uns jetzt mit dem kleinen Racker durch Berlin. Ihr Mann: na janz klar, mit nem Lastenfahrrad. Also hat er losgebastelt. Räder bestellt. War hier unzufrieden und hat da rumgemäkelt und so ist Stück für Stück ein umaZooma entstanden.

Mir gefällt die Art und Weise: ein Ehepaar mit Kindern mitten in Berlin. Das Kind wird zu groß für den Kinderwagen. Auto fahren in Berlin is doof, also bauen sie sich ein Rad das für den Transport der Kinder gemacht ist.

Ein umaZooma, Quelle: umazooma.de

Die VELOBerlin ist deutlich anders als die Berliner Fahrradschau. Die VELO hatte ihren Focus auf Lastenfährrader, Elektrofahrräder, Fahrradtrourimus (Rad- Wanderwege) und die üblichen Verdächtigen: Rose, Stadler, Globetrotter, Kettler usw.
Die Fahrradschau hingegen war spezialisiter auf Fixies, Bahnräder, aussergewöhnliche Räder (Bambus, Carbon) und die ganzen geilen Biketuning Parts. Das Publikum war auch deutlich jünger auf der Fahrradsschau. Gefühlt 15 Jahre.

gruppenrausch mit Luaftballons auf der VELOBerlin

Musik. Fahrrad. Musikfahrrad. Ich wette diese Begriff würde Willy und Fanny nicht gefallen. Denn eigentlich sind sie ja auch eine Lautsprechermanufaktur. Die Lautsprechermanufaktur Klara Geist. Aber sie waren auf der VELO nun mal mit ihrem neusten geilen Stück da: The Voice.

Und weil dieses geile Geschoss einfach mal wunderschön ist und einen sehr überzeugenden Sound macht, hab ich einfach mal den Willy angequatscht und ausgefragt.
Willy hatte uns für abends noch eingeladen gemeinsam mit dem geilen Geschoss in einem Convoy zu Keirin fahren. Also hatten wir noch eine wunderbare Tour durch Berlin City mit Willy an der Front und seinem dicken Soundsystem. Schön auch wie sehr die Menschen auf der Straße davon begeistern sind. Lachen. Singen. Tanzen.
Das war eine schöne VELO.

klara geist soundsystem auf der velo: